In den letzten Tagen habe ich euch die Firma Grillson vorgestellt. Natürlich nicht ohne Grund. Mein neuer Grill, Smoker, Pizzaofen und Beef-Zubereiter Bob Grillson Premium. Ich habe mich für den Bob Premium entschieden. Er vereint alles in einem Gerät und ist „Made in Germany“ Ich fand es wichtig bei solchen Geräten einen guten, schnellen und vor allem deutschen Support zu haben. Das es dann auch noch ein Grill aus Hannover ist ( ca. 120 km von mir entfernt ) war ein weiterer Pluspunkt.

Der erste Kontakt zu Grillson war sofort freundschaftlich, herzlich. Nach wenigen Tagen sollte es dann soweit sein. Bob kommt! Ein kurzer Anruf der Spedition, den Lieferzeitpunkt abgemacht und schwups stand der Grillson bereits zwei Tage später auf dem Hof.

Grillson Platette

Was für ein Riesen Paket

Der Fahrer hatte alles sicher verstaut und die riesige Palette sicher und heile angeliefert. Da stand er nun, der Bob. Als erstes musste natürlich die dicke Folie, Schaumfolie und alle Sicherungen entfernt werden. Gar nicht so einfach. Die Firma Grillson weiß wie man Grills richtig gut verpackt. Doch nach 10 Min. habe ich den Kampf mit der Folie gewonnen und da steht der Bob Grillson in seiner ganzen Pracht.

Bob Grillson

Vor der kompletten Montage sollte der Bob erst einmal unter den Balkon auf einen Kurzzeitparkplatz, da die neue Grillecke erst in 14 Tagen einen neuen Boden bekommt. Doch das soll dem ersten Genuss nicht im Wege stehen.

Nachdem der Grill seinen Platz gefunden hat folgte die Montage. Die Montage war das einfachste was ich je bei einem Grill gesehen habe. Als erstes habe ich den Ablagetisch montiert. Ein richtig dickes Brett aus Bambus. Das Konzept ist absolut durchdacht. Einfach einhängen und das war es. Es passt alles sofort. Kein herumzufummeln mit Schrauben die nicht passen etc. Es Sitz alles so wie es gedacht ist und das in richtig stabiler Qualität. Meine Begeisterung für diesen Grill wächst immer mehr und es wird klar das der Preis seine absolute Rechtfertigung hat.

Holzbrett Bob Grilson

Als nächstes folgt der Diffusor. Grillson bietet einen Diffusor, inkl. der Möglichkeit die Garzonen einzustellen, als Standard mit an. An diesem Diffusor kannst du selber bestimmen auf welcher Zone im Grill deine Hitze entstehen soll. Links, rechts oder auf der ganzen Fläche. Die Montage ist so einfach das es eigentlich keiner Erklärung dazu bedarf. Einhängen und fertig.

Difusor Bob Grilson

Natürlich gibt es auch einen reinen Smokediffusor. Diesen kannst du einsetzen wenn es nur low & slow sein sei soll. Z.B. für Ribs 3-2-1 oder ein leckeres Pulled Pork. Auf den Smokediffusor gehe ich in der nächsten Zeit noch genauer ein. Nach dem Diffusor folgen dann schon die Gussrosten. Sie sind handlich in 2 Teile aufgeteilt und liegen perfekt auf. Auch hier muss ich sagen das ich es von vielen Grills kenne, das es entweder wackelig ist, oder immer mal irgendwo klemmt. Hier nicht.

Grillrosten Bob Grilson

Als nächsten Step folgt dann schnell, ja wirklich schnell, die Smartphone App direkt für den ersten Start. Also kurz die W-LAN Antenne anschrauben und die App in 2 kleinen Schritten einrichten. Ist wirklich eine spannende Idee und man hat jedes Detail vom Grill mit Temperaturen, Pellets und allen anderen Funktionen direkt im Blick.

W-Lan Bob Grilson

Langsam wird es Zeit den Bob unter Feuer zu nehmen und alles einmal einzubrennen. Es gibt immer Rückstände durch die Produktion und die möchten wir ja nicht auf unserem Fleisch haben. Also wie beschrieben in der Anleitung für die „Ersten Schritte“ ein paar Pellets einfüllen, etwas verdichten mit einem Holzstäbchen und dann kann es losgehen. Einschalten und die gewünschte Temperatur einstellen. Der Grill gibt beim Start einen kurzen Piep von sich und man hört sofort wie die Pumpe mit dem Aufbau von Druck und das Zünden der Pellets beginnt.

Starten Bob Grillson

Es ist sensationell. Der Bob startet und für 2-3 Min. gibt es eine kleine Rauchentwicklung. Diese hält sich absolut in Grenzen und sehr schnell lässt diese nach. Es entsteht nur beim Starten der Pellets dieser leichte Rauch. Nach etwa 5 Min. sollte das alles erledigt sein und der Grill fängt an alles auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Es ging sogar einiges schneller als gedacht und ab ging es auf 350°C zum ersten Ausbrennen. Wenn die Glühkerze die Pellets entfacht hat sorgt die Pumpe für die richtige Regelung der Sauerstoffzufuhr. Das geht sprichwörtlich die Post ab im Bob Grillson.

Einbrennen Bob Grillson

Jetzt heißt es warten. Das Einbrennen sollte ca. 1,5 – 2 Stunden laufen um wirklich alles von Rückständen zu befreien. Als letzten Schritt stellen wir dann den Bob auf die Stufe Clean und lassen die Pellets aus dem Behälter abbrennen bei 500°C. Wenn die Pelletbox leer und der Grill saubert ist lasse ich alles abkühlen und schalte den Grill aus. Nach dem Abkühlen muss nur noch die Aschebox entleert werden und der Bob Grillson wandert bis zu seinem nächsten Einsatz unter die Haube.

Ich halte euch in der nächsten Zeit mit Infos rund um den Bob auf dem aktuellen Stand und zeige euch alles zum Thema Pflege, Wartung und natürlich auch tolle neue Rezepte.

Ich möchte mich hier und jetzt nochmal ganz herzlich bei der Firma Grillson aus Hannover für das Vertrauen und das Zurverfügungstellen dieses sensationellen Grills bedanken. Ich freue mich auf viele neue Rezepte, Ideen und einen offenen Austausch.

Ihr habt Fragen zum Grill, seiner Handhabung oder der Pflege? Dann zögert nicht und stellt eure Fragen. Gerne versuche ich euch alle Antworten zu liefern. Auch sind eure Kommentare unter diesem Beitrag gerne gesehen.

Bis dahin allen viel Spaß beim Grillen

Euer Marco