Marmelade, besonders die leckere Erdbeermarmelade gehört in extrem vielen Haushalten zu einem Frühstück dazu. Oft wird diese in Stundenlangen Vorbereitungen zur Tortur. Putzen, in kleine Stücke schneiden, zuckern und Saft ziehen lassen, Kochen, pürieren und abfüllen. Kann man so machen, muss man aber nicht. Da wir in dieser Jahreszeit öfters auf dem Feuer im Garten kochen und Braten gibt es heute Marmelade aus dem Dutch Oven.

Die Zutaten für Marmelade aus dem Dutch Oven:

2kg frische Erdbeeren
2 Packungen (á 500g) Gelierzucker für Beeren * (2:1)
1 Limette
Gläser * und einen Dutch Oven *

Bonus:
Wer mag kann der gesamten Marmelade noch 16cl Don Papa Rum * zufügen. Dieser gibt für die kalte Jahreszeit einen besonderen Kick.

Kommen wir zur Zubereitung

Als erstes wird die Feuerstelle eingeheizt. Hier ist es die Westernküche von Ramster Holzbackofen *. Es ist die perfekte Station und mit dem passenden Dach auch bei jedem Wetter zu nutzen. Also Feuer machen und dann die Erdbeeren putzen und in kleine Stücke schneiden. Die 2 Kilo sollten genau in den Dutch Oven passen.

Wenn das soweit ist wird die Limette geviertelt und mit zu den Früchten gegeben. Die Limetten werden später, kurz vor dem Abfüllen, wieder entfernt. Wenn wir soweit sind kommt der Gelierzucker hinzu. Bei der Wahl habe ich mich für den Beeren Zucker entschieden. Der kommt von der Menge her auf ein Mischungsverhältnis von 2:1. Das ist aber euch überlassen.

Deckel auf den Dutch Oven und bei kleiner Hitze alles langsam zum kochen bringen. Durch die Hitze und den Zucker lassen die Beeren sofort Flüssigkeit und fangen an zu zerkochen. Wichtig ist das die Erdbeeren richtig sprudelnd aufkochen und die kleinen Stücke weich werden. Wer es lieber samtig mag kann in dem Moment die Masse fein pürieren.

Ich persönlich lasse es so wie es ist und fülle Stücke und Saft zusammen in die Gläser ab. So hat man immer beides im Glas und man kann sich selber aussuchen was man gerade lieber auf dem Brötchen hat. Heiß abgefüllt ist die Marmelade mindestens 1 Jahr haltbar. Also ran an die Früchte und Nachkochen.

Marmelade aus dem Dutch Oven