Das Tri Tip Steak – in Deutschland auch Bürgermeisterstück oder Pastorenstück genannt – ist ein Zuschnitt aus der Keule mit intensivem Geschmack und schöner Marmorierung. Früher vom Metzger oftmals für die Würdenträger der örtlichen Gemeinschaft reserviert, blieb dieses Stück meist ausschließlich dem Bürgermeister oder Pfarrer vorbehalten. In den USA ist das Pastorenstück bei Steak-Liebhabern und Grillern schon fast kein Geheimtipp mehr. Seine Bezeichnung trägt dieser Cut aus dem Hinterviertel des Rindes aufgrund seiner unverwechselbaren dreieckigen Form. Der in Österreich auch Hüfer- oder Hieferschwanzel genannte Muskel liegt oberhalb der Keule zwischen Hüfte und Kugel.

Hierzulande bei den meisten Menschen in Vergessenheit geraten, findet es bei dem einen oder anderen Kenner wieder den Weg auf den Grill. Das Steak eignet sich natürlich wunderbar zum Grillen und Kurzbraten, schmeckt aber auch aus dem Rauch hervorragend. Eine andere Variante ist die Zubereitung im Dutch Oven: scharf angebraten und dann im geschlossenen Dopf zu Ende gegart. Diese Methode eignet sich wunderbar beim Camping, einem Abend am Lagerfeuer oder wenn man mal einfach nur was Neues probieren will. Vorteil der Variante aus dem Dutch Oven ist, dass man direkt noch ein paar Zwiebeln mit hineingeben kann. Das Ganze kann man dann einfach so genießen oder man macht sich, so wie wir, ein leckeres Sandwich daraus.

Zutaten für Tri Tip aus dem Dutch Oven:

1 Bürgermeisterstück * von ca. 1,5 Kilo
2 Gemüsezwiebeln
Einen BBQ Rub eurer Wahl *
Eine BBQ Sauce eurer Wahl
Öl zum Anbraten

Valhal Dutch Oven 6.1L * mit Stapelrost * (optional) 16 Briketts

Als Erstes würzen wir unser Bürgermeisterstück großzügig von allen Seiten mit der BBQ-Würzmischung. Danach lassen wir dann schon mal unsere 16 Briketts im Anzündkamin * durchglühen. Bis die Briketts dann soweit sind, schneiden wir noch eben unsere Zwiebeln in halbe Ringe. Sobald unsere Briketts dann vollständig durchgeglüht sind, platzieren wir sie alle unter dem Dutch Oven und lassen ihn auf Temperatur kommen. Wir wollen nämlich ordentlich Hitze im Dopf, um unser Fleisch anzubraten. Nachdem der Dopf dann rund 5 Minuten vorheizen konnte, geben wir etwas Öl hinein, so dass der Boden knapp damit bedeckt ist.

Jetzt können wir unser Steak für ca. 2 Minuten pro Seite anbraten, bzw. solange bis es rundum gleichmäßig gebräunt ist. Sobald unser Fleisch dann die gewünschte Farbe hat, nehmen wir es aus dem Topf und nehmen 10 Briketts unter dem Dutch Oven weg.

Nun können wir unsere Zwiebeln gleichmäßig im Dopf verteilen und legen darauf unser Bürgermeisterstück. Solltet ihr einen Stapelrost euer Eigen nennen, so könnt ihr diesen nun zu Hilfe nehmen. Platziert dafür einfach den Stapelrost auf den Zwiebeln und das Fleisch darauf.

Tri Tip mit Zwiebeln im Dutch Oven

Nun versehen wir unser Fleisch noch mit einem Kerntemperaturfühler und führen das Kabel durch die Aussparung am Rand des Topfes. Beim Auflegen des Deckels achten wir darauf, dass die Aussparung im Deckel mit der vom Topf bündig ist, damit wir nicht das Kabel einquetschen.

Dutch Oven mit Kerntemperaturfühler

Die restlichen 10 Briketts legen wir nun wieder auf den Deckel und garen unser Fleisch bis zur gewünschten Kerntemperatur im geschlossenen Dopf zu Ende. Die Kerntemperatur sollte zwischen 54 und 60 °C liegen, je nachdem wie ihr euer Fleisch am liebsten mögt. Bis zum Erreichen des gewünschten Gargrades sollte es dann ungefähr 20 bis 30 Minuten dauern. Sobald unser Bürgermeisterstück seine Kerntemperatur erreicht hat, lassen wir es noch einen kurzen Moment ruhen und kümmern uns derweil um die Zwiebeln.

Hierfür rühren wir einfach einen ordentlichen Schluck von unserer BBQ-Sauce in die Zwiebeln ein und schmecken das Ganze gegebenenfalls noch einmal mit unserem BBQ-Gewürz ab. Unser Tri Tip können wir nun dünn aufgeschnitten mit einer Beilage nach Wahl servieren oder einfach auf frischem Brot als Steak-Sandwich genießen.

%d Bloggern gefällt das: