Spare Ribs gehen immer. Wer kennt ihn nicht den Heißhunger auf saftige Ribs mit einer schönen Glasur und einem würzigen Geschmack. Die meisten wählen die Option 3-2-1 für saftige Ribs. Es geht auch etwas schneller. Es sind zwar keine sehr schnellen, aber dafür einfache Ribs.

Zutaten
2 ganze flache Rippchen (Leitern)
75 ml ungesüßten Apfelsaft

Für die Marinade:
1 EL grobes Meersalz
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1/2 EL brauner Zucker
1/2 TL Zwiebelpulver
1/2 TL Knoblauchpulver
1 Prise Piment, gemahlen oder Nelkenpulver
1 Prise schwarzer gemahlener Pfeffer
1 Prise Muskat, frisch gerieben

Für die Glasur:
125 ml Tomatenketchup
25 g brauner Zucker
25 g Honig
1/2 EL Essig
1/2 EL Senf
1/2 EL Zitronensaft
1/2 EL Worcestershiresauce
1/2 EL Zwiebelpulver
1/4 TL Knoblauchpulver
1 Prise Meersalz
1 Prise Pfeffer, schwarzer, gemahlen
1 Prise Cayennepfeffer

Zusätzlich: Apfelsaft

Zubereitung

Die Ribs verbringen mindestens 4 Stunden im Grill. Die Temperatur sollte die gesamte Garzeit zwischen 110° und 130° Celsius gehalten werden. Entfernt als erstes die Silberhaut von der Knochenseite der Ribs und das Fett etwas trimmen. Jeder Knochen bekommt aud der Unterseite einen leichten einschneiden. Die Zutaten für die Marinade gut vermischen und dann die Spare Ribs würzen und gut einreiben. Anschließend in Frischhaltefolie einwickeln oder vakuumieren und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Die Zutaten für die Glasur in einen Kochtopf geben, gut umrühren, kurz aufkochen lassen und 20 Minuten gehen lassen, hierbei immer wieder umrühren. Am nächsten Tag dann die Spare Ribs aus dem Kühlschrank nehmen, auswickeln und mit der Fleischseite nach unten in den Smoker (oder bei indirekter Hitze in den Kugelgrill) geben.

Am Anfang mit etwas mehr Rauch arbeiten, im Kugelgrill sollte man an dieser Stelle mit Holzchips arbeiten. Nach 40 Minuten die Spare Ribs wenden und weitere 45 Minuten grillen. Anschließend die Spare Ribs vom Grill nehmen und die einzelnen Reihen in Alufolie wickeln. Pro Reihe 2-3 EL Apfelsaft mit in die Folie geben. Nun die Spare Ribs in der Alufolie für weitere 1,5 Stunden in den Kugelgrill geben.

Als letzten Schritt die Spare Ribs aus der Alufolie nehmen und dann dünn mit der gekochten Glasur besteichen. Nun weitere 60 Minuten grillen und darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden. Ab und zu erneut mit der Glasur bestreichen. Wenn die Glasur schön karamellisiert ist darf geschlemmt werden.

* Indirekte Hitze im Kugelgrill besagt, dass man das Grillgut nicht über der Kohle zubereitet, sondern die Kohle rechts und links im Grill verteilt und in die Mitte der Kohle eine Aluschale mit etwas Wasser stellt. Das Fleisch wird mit geschlossenem Deckel über der Aluschale gegrillt. Auf diese Weise kann auch kein Fett in die Glut tropfen.