Leckeres, knuspriges Spanferkel, es gibt nichts besseres. Doch wer schafft schon ein ganze Ferkel vom Grill? Wer trotzdem nicht auf den Genuss eines leckeren Spanferkelbraten verzichten möchte sollte es mit einem Rollbraten aus dem Schweinebauch oder den Rückenstück versuchen. Ich habe beim Metzger des Vertrauens ein schönes Bauchstück bekommen. Passend zugeschnitten und fertig zum rollen.

Kommen wir zu den leckeren Zutaten:

1 Spanferkelbauch (ca. 1,5kg)
1 Original Salzburger Schweinsbraten Gewürz *
1 Drehspieß und Faden
500g frisches Sauerkraut
½ TL Kümmel

Die Zubereitung ist sensationell einfach und für jeden schnell gemacht. Als erstes würzen wir den Bauch von beiden Seiten mit dem BBQ Rub oder der Gewürzmischung deiner Wahl und lassen den Bauch am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen. Wenn es schnell gehen muss geht es im Notfall auch ohne dem ziehen über Nacht.

Nach dem Würzen befreien wir den Bauch am nächsten Tag wieder und rollen diesen so stramm es eben geht zu einer schönen Rolle. Die Spanferkelrolle muss dann noch mit Fleischgarn fest gebunden werden, so das sich das Fleisch nicht wieder aufrollen kann. Nach dem Binden darf das Spanferkel dann direkt auf den Drehspieß.

Ich habe für meinen Spanferkel braten die Weberkugel (57cm) im Einsatz und diese mit 2 Feuerkörben auf 180°C vorgeheizt. Und in der Mitte, direkt unter dem Drehspieß eine große Schale mit dem Sauerkraut platziert. Das Sauerkraut würzen wir nur mit etwas Kümmel. Die Restliche Würze bekommt das Kraut direkt vom Spanferkel.

Jetzt heißt es warten. Die Grilldauer für eine schöne Kruste und einen saftigen Braten kann variieren, es kommt immer darauf an wie durch ihr den Braten gerne haben möchtet.

Die Kerntemperaturen für´s Spanferkel:
Kerntemperatur für Schweinebraten rosa: ca. 55-60 Grad
Kerntemperatur für Schweinebraten halbwegs durch (kaum rosa) 65 Grad
Kerntemperatur für Schweinebraten durch bzw. vollgar 70-80 Grad

Man kann für einen Spanferkelbraten mit 65°C ca. 1,5-2 Std. Zubereitungszeit rechnen. Es kommt immer auf die Dicke des Fleisches und die Genauigkeit des Wickelns an.

Sobald die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist könnt ihr das Spanferkel, mit dem jetzt würzigen und schmackhaften Sauerkraut, anrichten oder in einem Brötchen auf die Hand servieren. Es ist in jeder Hinsicht ein Geschmackserlebnis. Wer keinen Grill oder Spieß zur Hand hat kann den leckeren Spanferkelbraten bei ca. 180°C auch auf dem Rost in einem Backofen zubereiten. Hierzu kommt das Sauerkraut direkt auf eine Backblech unter den Braten. Der Braten sollte dann nach ca. 1 Std. gewendet werden.

Spiceworld - Die Gewürzexperten