In einer bekannten Steakhauskette in Deutschland, steht auf den Tischen immer ein kleiner Topf mit einer leckeren grünen Sauce. Chimichurri ist wohl DIE Sauce zu gegrilltem Rindfleisch. Diese leckere Sauce aus Südamerika kennt wohl fast jeder von uns. Heute möchten wir euch unsere Abwandlung der typisch grünen Chimichurri zeigen. Sie ist ein wenig fruchtiger statt der herben traditionellen Art und passt nicht nur zu gegrilltem Rindfleisch, sondern auch super zu gegrilltem Geflügel. Ebenfalls als Dipp für Brot, Nachos oder Tacos sehr lecker. Gut verschlossen hält sich die rote Chimichurri einige Tage im Kühlschrank.

Zutaten für eine Rote Chimichurri:

2 Rote Paprika
1 Tomate
1 Bund glatte Petersilie
2-3 Zweige Koriander
1-2 Knoblauchzehen
½ Limette
1 rote Zwiebel
½ – 1 Chilischote * oder ½ – 1 TL Gluthelden Jalapenos *
1 TL getrockneter Thymian *
1 TL getrockneter Oregano *
1-2 El Rotweinessig
Salz
Pfeffer
50ml Olivenöl *

Zubereitung:

Die Paprika und die Tomate entkernen und die Schale abziehen. Alles in einen Mixer geben oder mit einem Pürierstab pürieren. Es soll eine feine Paste werden, eventuell 1-2 EL Olivenöl beigeben. Falls ihr keinen Mixer habt, könnt ihr die Tomate und die Paprika mit einem Messer sehr fein hacken.

Petersilien- sowie Korianderblätter abzupfen und mit einem scharfen Messer fein schneiden. Knoblauch und die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Chili längs halbieren, entkernen und ebenfalls klein schneiden und alles in eine Schüssel geben. Oregano und Thymian zugeben. Nun das Olivenöl, Essig und den Saft der Limette beigeben und alles vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Seid hier ruhig mutig mit der Säure, die Sauce kann es gut verkraften.

Alles in ein verschließbares Gefäß geben und mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Besser wäre es die rote Chimichurri über Nacht im Kühlschrank ziehen zu lassen. Nach der Ruhezeit alles durchmischen und gegebenenfalls nochmal abschmecken.

Rote Chimichurri an gegrilltem Rindfleisch