Ein Dutch Oven Marmorkuchen ziert nicht nur die Kuchentafel, er eignet sich auch, um ihn draußen einfach „auf der Hand“ zu essen. Und schnell zubereitet ist er auch noch. Doch für einen Kuchen brauchst du auch, wie immer, ein paar Zutaten.

Zutaten für einen Marmorkuchen:

300 g weiche Butter
270 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
5 Eier
375 g Weizenmehl
12 g Backpulver
3 EL Milch
20 g Kakaopulver
3 EL Milch
Puderzucker zum Bestäuben

1 Dutch Oven mit ca. 4 Liter Fassungsvermögen oder eine Petromax K4 Kastenform *
Briketts – insgesamt 15 / 9 oben, 6 unten

Zuerst die Butter mit einem Mixer locker aufrühren und dann den Zucker, den Vanillezucker, die Eier, das Salz, das Mehl, das Backpulver und die Milch hinzugeben. Damit ist die Grundmasse für den Kuchen fertig.

2/3 des Teiges entweder in den Dutch Oven oder in eine gusseiserne Kastenform füllen. Am besten vorher einen Bogen Backpapier hineinlegen. Den restlichen Teig mit Kakao und 3 Esslöffeln Milch vermischen. Den dunklen dann auf den hellen Teig geben und mit einen Löffel spiralförmig durch die Teigschichten ziehen. So entsteht das charakteristische Muster des Marmorkuchens.

Der Dutch Oven, bzw. die Kastenform kann nun befeuert werden. Der Kuchen braucht etwa eine Stunde, bis er durchgebacken ist. Am besten eine Stäbchenprobe machen. Den Kuchen in der Form etwas abkühlen lassen und dann mit dem Backpapier herausheben und nach Geschmack noch mit etwas Puderzucker bestreuen.

Dutch Oven Marmorkuchen