Feines, luftiges Gebäck als Snack am Nachmittag oder zum Frühstück – ein Hefezopf im Dutch Oven passt immer und gelingt im Dutch Oven einfach perfekt. Auch zur Ostern hat der Hefezopf seinen festen Platz.

Zutaten für einen Hefezopf im Dutch Oven

1 kg Weizenmehl, Type 405
1 Würfel Hefe
½ l Milch
150 g Butter
100 g Zucker
2 TL Salz *
3 Eier
1 EL Zitronenabrieb
2 EL Hagelzucker *

1 Dutch Oven mit ca. 6.1L * Fassungsvermögen von Valhal Outdoor
Briketts – insgesamt 15: 9 oben, 6 unten

Los geht’s mit dem Fitnesstraining und dem Mehl in einer Schüssel. Du kannst in einer Schüssel mit lauwarmer Milch (ca. ein Glas von dem angegebenen ½ Liter) als erstes die Hefe auflösen und mit dem Zucker vermischen. Wenn sich das gut gelöst hat gibst du die Zitronenschale (Abrieb) und 3 Eier zum Mehl hinzu. Dann folgt unter Rühren die Milch mit der Hefe und die restliche Milch. Und jetzt heißt es rühren, rühren, rühren.

Wenn sich die Teigzutaten nach dem Rühren und Kneten gut miteinander verbunden haben, folgt die weiche Butter und das Salz. Den Teig nun noch einmal so lange kneten, bis sich eine glatte, zähe Masse gebildet hat, was etwa 5 Minuten dauern kann.

Den Teig nun mit einem feuchten Tuch abdecken, damit er nicht austrocknet, und etwa 2 Stunden gehen lassen. Nach dieser Zeit sollte sich das Teigvolumen etwa verdoppelt haben. Nun noch einmal mit etwas Mehl bestreuen und erneut durchkneten.

Den Teig in drei gleich große Teile schneiden und diese jeweils zu langen Strängen rollen. Diese drei Stränge dann zu einem lockeren Zopf flechten. Einen Bogen Backpapier in den Dutch Oven legen und den Zopf rundherum an der Topfwand entlang hineinlegen. Wenn es nicht passt, ruhig etwas strecken oder stauchen.

Zum Schluss kommt der Hagelzucker auf den Hefezopf. Während die Briketts durchglühen, kann der Zopf im Dutch Oven noch einmal für 30 Minuten gehen. Den „Dopf“ dann befeuern – mit 9 Briketts auf dem Deckel und 6 unter dem Topf. Nach ungefähr 45 – 50 Minuten Backzeit sollte er Zopf ordentlich aufgegangen und schön locker und saftig sein. Am allerbesten schmeckt er noch lauwarm mit etwas frischer Butter oder einer schönen Marmelade.

Valhal Banner