Hawaii Gulasch ist für uns eine willkommene Abwechslung zu den althergebrachten Gulasch-Rezepten und obendrein so wunderbar einfach und schnell im Dutch Oven zu kochen. Nur wenige Zutaten und überschaubarer Aufwand, so wie wir es mögen. Dabei natürlich wie gewohnt ohne Kompromisse im Geschmack, trotz der Einfachheit dieses Gerichts. Wer ohnehin schon auf die Kombination von herzhaft und süß steht, der wird dieses Gericht lieben.

Hawaii Gulasch Zutaten:

800 g Schinkengulasch * (vom bunten Bentheimer Schwein, Kalieber)
500 g Champignons, in Viertel geschnitten
400 ml Brühe/Fond
200 ml Sahne
2 Lauchzwiebeln in Ringe geschnitten (Optional das Grün zum Garnieren aufbewahren)
1 Dose Ananas in Stücken
2 EL Sojasauce
3 EL Currypulver („Ananas Curry“ * von Stay Spiced)
Öl zum Anbraten
Salz * und Pfeffer * zum Abschmecken

Dutch Oven mit 3 Litern Fassungsvermögen z.B. Valhal VH3L *

Zubereitung:

Zunächst glühen wir 15 Briketts in unserem Anzündkamin * durch. Sobald die Briketts komplett durchgeglüht sind, geben wir erst einmal alle Briketts unter unseren Dutch Oven und geben ausreichend Öl in den Dopf, so dass der Boden gut bedeckt ist. Dann braten wir unser Fleisch scharf an bis es schön gebräunt ist und geben dann unser Currypulver und die Lauchzwiebeln dazu. Das Ganze rösten wir nun für ein paar Minuten weiter an, damit das Currypulver sein volles Aroma an das Gericht abgeben kann.

Anschließend gießen wir die Sojasauce und die Brühe an und lösen mit einem Pfannenwender den Bratensatz vom Boden des Dopfes ab. Nun darf unser Gulasch erst einmal in aller Seelenruhe vor sich hin köcheln. Hierfür verteilen wir 2/3 der Briketts auf dem Deckel des Dutch Ovens und lassen das restliche Drittel unter dem Dopf liegen. Nach rund 1,5 Stunden fügen wir dann die Sahne sowie die Champignons,Lauchzwiebeln und die Ananas hinzu. Das Ganze rühren wir dann noch einmal kurz um und lassen es für eine weitere halbe Stunde vor sich hin köcheln.

Nach der halben Stunde ist unser Hawaii Gulasch dann eigentlich soweit fertig. Nur ein kurzer Geschmackstest und nach Belieben mit Salz & Pfeffer abschmecken, dann kann auch schon gegessen werden. Das Hawaii Gulasch schmeckt übrigens am besten mit frisch gekochtem Basmati Reis. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Hunger!