Für jeden guten Burger braucht man richtige Hamburgerbrötchen (Buns). Das beste Rezept was ich ausprobiert habe ist das Bun-Rezept von BBQPit. Es ist herrlich locker, nicht zu weich und nicht zu süß. Also absolut perfekt für meinen Gyrosburger.

Für die Buns brauchst du:
200ml warmes Wasser (40-45 Grad)
4 EL Milch
1 Würfel frische Hefe
35g Zucker
8g Salz
80g weiche (oder geschmolzene) Butter
500 Gramm Mehl Typ 550
1 Ei
½ TL Kurkuma (meine persönliche Zugabe)

zusätzlich für die Glasur:
1 Ei
2 EL Milch
2 EL Wasser
Sesam

Die Zubereitung der Buns ist recht einfach und schnell gemacht. Zucker, Kurkuma, Salz, Mehl, ein Ei und die Butter in eine Schüssel geben. Wasser, Milch und Hefe miteinander verrühren bis sich die Hefe vollständig gelöst hat und dann zu der Mehlmischung geben. Das ganze dann, am besten in einer Küchenmaschine, für 4 – 5 Min. zu einem glatten Teig kneten. Danach an einem warmen Platz für gut eine Stunde gehen lassen.

Nach dem gehen lassen formen wir aus dem Teig ca. 10 gleich große Buns und legen diese auf ein Backblech. Jetzt folgt die Glasur. Hierfür werden ein Ei, Wasser und Mich miteinander verrührt, die Buns damit bestrichen und mit dem Sesam bestreut. Jetzt dürfen die Buns für 15 – 20 Min. bei 180° Umluft in den Ofen bis sie schön goldbraun sind. Zum Schluss die Buns zum auskühlen auf ein Rost beiseite stellen.

Buns mit Kurkuma

Jetzt ist es Zeit sich um das Gyros zu kümmern.

Die Zutaten für das Pfannengyros:
500g aus der Oberschale vom Schwein
2 – 3 EL BBQ Rub nach Wahl
2 – 3 Knoblauchzehen
1 Gemüsezwiebel
Krautsalat
Zaziki
Olivenöl
Salat nach Geschmack

Als erstes habe ich das Fleisch (welches hier in Scheiben war) in dünne Streifen und die Gemüsezwiebel in Ringe geschnitten. Das Fleisch, die Zwiebeln und einen guten Schuss Olivenöl wandern nun in eine Schüssel und vereinen sich mit dem BBQ Rub deiner Wahl.

Gyros Zubereitung

Das ganze gut miteinander vermengen und dann für 1 – 2 Stunden zum ziehen in den Kühlschrank stellen. Wer mag kann das ganze auch am Vortag zubereiten und über Nacht ziehen lassen.

Gyros Zubereitung Die fertige Mischung

Dann geht es schon los und du kannst die Fleisch-Zwiebel-Mischung in eine heiße Eisenpfanne geben und anbraten. Das ganze sollte dann etwa 10 – 15 Min. schmoren und die Flüssigkeit verkochen.

Gyros Pfanne

Gyros in der Pfanne

Jetzt fangen wir an die leckeren Buns vorzubereiten. Aufschneiden und kurz die Innenseiten auf dem Grill oder im Ofen anrösten. Dann wird angerichtet mit Salatblättern deiner Wahl, Krautsalat, dem Pfannengyros und einer guten Portion Zaziki.

Gyrosburger

Ich wünsche einen guten Appetit,viel Spaß beim ausprobieren und ich freue mich auf dein Feedback.