Du denkst, dass das Grillen und Feuer etwas ganz Modernes ist? Da täuschst Du Dich aber, denn bereits vor 700.000 Jahren haben unsere Vorfahren, die in den schicken Fellroben, schon mit Begeisterung gegrillt. Damals wurde, vielleicht per Zufall, entdeckt, dass, wenn man eine Flamme entfacht, ein Stück Fleisch darin kokeln lässt, etwas ganz Leckeres entsteht, auf jeden Fall etwas, das anders als rohes Fleisch schmeckt. Die Geburtsstunde des Grillvergnügens kann also 700.000 Jahre zurück datiert werden. Feuer – ein reizvolles Element !

Grillen, BBQ und Co.

Wenn Dich das Thema interessiert: Stell Dir vor, wie clever unsere Vorfahren mit dem Feuer und den Tieren umgegangen sind. Sie nahmen, ein Usus, den man auch heute noch in einigen Ländern kennt und pflegt, ganze Tiere und ließen sie genüsslich über der Flamme garen. Woanders kam man auf die Idee, die Tiere auf heißen Steinen zu grillen, auch nicht dumm. In Amerika entstand so das BBQ„, ein echter Hit, der dem Fleisch auch noch Pep verlieh. In Ägypten verlegte man sich aus nahe liegenden Gründen auf Krokodilfleisch, und in Rom kam man auf die Bratwurst. Wenn Du denkst, das Grillen sei immer schon etwas Volkstümliches gewesen, das stimmt nicht! Gegrillt wurde beim Adel und im Bürgertum, was mit den Preisen für Fleisch zu tun hatte.

Das Grillvergnügen heute

Erst im 20. Jahrhundert wurde das Grillen zum Volksvergnügen. Ja, Du kennst die 550 Jahre alte Thüringer Rostbratwurst, aber die war nur ein Vorläufer. Das Grillen ist ein Wohlstandsspaß, der erst nach dem zweiten Weltkrieg richtig Fahrt aufnahm. Man grillte begeistert, erfand den Kugelgrill, und schon war eine Massenbewegung kreiert. Um Loriot etwas abzuwandeln: Ein Leben ohne Grill ist möglich, aber sinnlos. Stell Dir nur einen lauen Sommerabend ohne die Wohlgerüche, die vom Feuer herüber ziehen, vor. Siehst Du! Es geht heute um viel mehr als nur darum, satt zu werden, das Gemeinschaftserlebnis ist das, was zählt!

Dutch Oven und Feuer heute

So wie das Grillen seit Jahrhunderten schon bekannt aber erst in der Nachkriegszeit wirklich Fahrt aufnahm ist es mit dem Dutch Oven. Dieser Möglichkeit des Garens und zubereiten von leckeren Gerichten ist ebenfalls eine Uralte Tradition. Viel genutzt bei den Trappern und lange Zeit vergessen ist der Dutch Oven heute wieder absolut im Trend. Raus in den Garten und die Natur, die Gemeinschaft am Feuer sind immer mehr die neuen Arten nach stressigen Arbeitstagen den Tag ausklingen zu lassen und an Wochenenden abzuschalten. Ganz nach dem Motto: Ich habe Feuer gemacht!

Spiceworld - Die Gewürzexperten