Beim #foodnspice Event von Spicebar in Berlin haben wir in einer kleinen Challenge verschiedene Gerichte gezaubert. Wir von NordNordPott , das sind Sabrina von Purple Avocado, Marc & Dennis von OSGC und als Gast Koch der Hauptstadtgriller Stefan, haben ein leckeres Wildgulasch gezaubert und als Beilage gab es ein Kürbis-Süßkartoffel-Stampf mit leckere Champignons aus dem Wok. Diese leckeren Champignons und herzhafte Beilage möchte ich euch nicht vorenthalten. Alle Rezepte zu diesem Gericht findet ihr unter den markierten Links bei uns auf den Seiten. Doch jetzt gehts an die Champignons.

Als erstes die Zutaten für die Champignons :
500g Champignons (kleine am Stück)
1 große rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
0,5 L trockenen Rotwein
100g Schmand
2-3 TL Waidmansheil von Spicebar
etwas Öl
etwas Sesam

Die Zubereitung ist eigentlich recht einfach. Als erstes werden alle Zutaten vorbereitet und bereitgestellt. Die Pilze werden nur geputzt (bitte nicht unter Wasser waschen) und die Zwiebeln und der Knoblauch in kleine Stücke geschnitten. Da am Wok mit hohen Temperaturen in kurzer Zeit gearbeitet wird sollte alles schon am Platz stehen wenn es los geht.

In meinem Fall habe ich für die Zubereitung einen Weber Wokaufsatz für meinen Weber Kugelgrill im Gebrauch. Die Kohlenkörbe sind beide voll mit Briketts und stehen mittig im Grill. Direkt darüber dann den Wokaufsatz. Der Wok muss richtig auf Temperatur kommen. Ihr könnt mit einem kleinen Schuss Wasser testen ob der Wok richtig heiß ist. Wenn das Wasser als kleine Perlen im Wok tanzt ist dieser bereit.

Jetzt geht es sehr schnell. Als erstes kommt etwas Öl in den Wok. Bitte kein Olivenöl, das verbrennt euch sofort. Nach dem öl folgen sofort die Zwiebeln und diese lassen wir kurz anbraten und etwas glasig werden. Dann folgen Knoblauch und sehr kurz danach die Pilze. Alles zusammen sollte nur kurz anbraten. Achtet darauf das euch der Knoblauch nicht verbrennt. Jetzt schnell ablöschen mit dem Wein und etwas einkochen lassen. Das es im Wok sehr schnell geht bleiben die Pilze immer noch fest. Also keine Angst vor schlabber Pilzen. Und immer gut durchrühren.

Wenn alles soweit eingekocht ist folgen Schmand und die Gewürzmischung. Hier ist erlaubt was schmeckt. Also abschmecken und ggf. die Gewürzmenge erhöhen. Als besonderes Topping kommen ein paar leicht angeröstete Sesamsamen über die Pilze. Diese Beilage passt zu fast allen Wildgerichten und ist immer wieder was besonders leckeres.

Es darf angerichtet werden 🙂

Wildgulasch mit Champignons aus dem Wok

Viel Spaß beim nachkochen und Guten Appeti!