Von einer unglaublichen Vielfalt ist das Bild der Familie der Doldenblütler bestimmt. Ein Beispiel ist die Pflanze des einjährigen Krautes Koriander, aus der das raffinierte Gewürz gewonnen wird. Innerhalb der Gattung des Korianders stellt der „Echte Koriander“ eine Art dar. Für diese Pflanzenform sind viele weitere Namen bekannt. Es handelt sich dabei beispielsweise um die chinesische Petersilie, um die arabische Petersilie sowie um den Gartenkoriander. Spiceworld - Korianderblätter

Den Namen hat das Kraut vom Koriander aufgrund seiner Ähnlichkeit mit der glatten Petersilie und besitzt ein Aroma, das der Zitrone ähnlich ist. Das Aroma der Früchte ist anders, so dass ein gegenseitiges Ersetzen nicht möglich ist. Blätter älterer Pflanzen dienen oft der Garnierung, doch können Blätter ebenso zerkleinert als Zutat die Füllung eines kulinarischen Gerichts bereichern.

Innerhalb der vielen Variationen des Korianders kann dieser eine Höhe von bis zu 90 Zentimetern erreichen. Jedoch enthalten alle Variationen ätherische Öle.

Die Geschichte des Korianders begann vermutlich um das Jahr 6000 vor Christus, wie Nachweise aus dieser Zeit belegen. Jedoch existiert keine Einigkeit darüber, wo die Pflanze herkommt. Angenommen wird die Herkunft aus dem Gebiet um das Mittelmeer. Mittlerweile ist die Pflanze auf der ganzen Welt bekannt und wird in der Küche geschätzt.

Dabei gehen die Küchen dieser Welt unterschiedlich bei der Zubereitung der Gerichte mit der Verwendung der Pflanze Koriander um. So schätzen die Köche in Europa ganz besonders den Samen dieser Pflanze. Andere Regionen, wie beispielsweise Südamerika oder Asien, schätzen insbesondere das Kraut. Verwendet werden kann das Grün des Korianders unter anderem in Salaten.

Koriander

Wird der Samen verwendet, sollten eine kurze Anröstung sowie das frische Mahlen erfolgen. Nur dann bleiben Speisen aromatisch. Eingesetzt werden gemahlene Samen beispielsweise, wenn es um das Würzen von Kleingebäck sowie von Kohlgerichten geht. Ganz besonders häufig ist Koriander in Gewürzmischungen zu finden. Schließlich erfolgt hierbei die Verarbeitung von Koriander zu Curry, was besonders häufig in den vielfältigsten Küchen weltweit zu finden ist.

Und auch in der Herstellung von Likör hat der Koriander schon seit langem Einzug gehalten.

Spiceworld - Die Gewürzexperten