Eine Vielzahl von Inhaltsstoffen können in den Gewürzen vorgefunden werden. Von einer hohen Bedeutung der Inhaltsstoffe in Gewürzen sind, gerade im Hinblick auf die Herstellung von Lebensmitteln, die ätherischen Öle der Gewürze. Aus diesen Ölen erhalten diese ihren besonderen Geschmack, wobei die Öle ebenso für den typischen Geruch der Gewürze verantwortlich sind. Gleichzeitig erhalten sie durch die Öle ihre würzende Note. Einige Gewürze, wie beispielsweise Paprika und Curry werden bei verschiedenen Gerichten eingesetzt, weil sie diesen durch ihre Farbstoffe eine besondere Note verleihen.

In Bezug auf die Inhaltsstoffe kann hier eine Unterteilung in Primär und Sekundär vorgenommen werden. Zu den primären Stoffen im Inhalt zählen hierbei Wasser, Mineralstoffe, Säuren, Vitamine, Ballaststoffe sowie stickstoffhaltige Inhaltsstoffe.

Die bereits erwähnten ätherischen Öle sind nur ein Bestandteil innerhalb der Sekundären Pflanzenstoffe. Außerdem gehören dazu die Scharfstoffe, die Bitterstoffe, die bereits genannten Farbstoffe, Gerbstoffe sowie phenolische Stoffe.

Welche Schadstoffe sind in Gewürzen vorhanden?

Bei den möglichen Schadstoffen, die in Gewürzen enthalten sein können, handelt es sich beispielsweise um Schwermetalle oder um Schimmelpilze. Dadurch, dass viele Pflanzen mit den verschiedensten Schutzmitteln behandelt werden, können eventuelle Reststoffe dieser Mittel in den Gewürzen vorhanden sein. Ein typisches Mittel, das oft gefunden wird, ist das Pestizid DDT. Dieses wird in vielen Ländern der Dritten Welt eingesetzt, um Schädlinge zu bekämpfen.

In vielen weiteren Ländern wird die Bestrahlung angewendet, damit Lebensmittel entkeimt werden. Angesehen wird die Bestrahlung zudem als Methode der Konservierung. Diese Behandlungsmethode hat jedoch den Nachteil, dass die Gewürze an Stärke des Geschmacks verlieren.

Spiceworld - Die Gewürzexperten