Focaccia ist ein ligurisches Fladenbrot aus Hefeteig, das vor dem Backen mit Olivenöl, Salz und eventuell Kräutern und weiteren Zutaten belegt wird. Ein gutes Focaccia ist schnell selbst zubereitet und lässt sich zusätzlich auch sehr gut belegen und überbacken. Ein würziger Käse ist eine perfekte Ergänzung. Doch fangen wir mit der Focaccia an.

Als erstes die Zutaten:

250g Weizenmehl
1 TL Salz
150 ml lauwarmes Wasser
0,5 Würfel frische Hefe
1 Prise Zucker
2 Zweige Rosmarin
Indische Salzflocken
Olivenöl

Zubereitung

Als ersten Schritt geben wir die kleine Prise Zucker in 150ml lauwarmes Wasser und geben dann die Hefe zu. Das ganze gut mit einem Schneebesen verrühren bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Dann vermischen wir Mehl und Salz in einer Schüssel und drücken eine kleine Mulde in die Mitte. In diese Mulde geben wir jetzt das Wasser mit der gelösten Hefe und verkneten alles gut miteinander. Das Kneten sollte lange genug erfolgen damit sich alles gut verbindet und der Teig geschmeidig wird. Nach dem Durchkneten kann der Teig, unter einem Tuch, an einem warmen Ort, gute 30-40 Min. gehen. Der Teig sollte sich in dieser Zeit fast verdoppeln.

Nachdem der Teig seine Zeit zum gehen hatte bereiten wir ein Backblech mit Backpapier vor und teilen dann den Teig in etwa 4 gleichmäßige Stücke. Dann formen wir 4 gleich große Stücke und legen diese auf das Backblech. Das ganze darf dann nochmal unter einem Tuch ca. 10 Min. gehen. In dieser Zeit bereiten wir den Ofen vor auf 250°C oder den Grill auf indireckte Hitze.

Wenn der Ofen oder der Grill soweit sind und der Teig seine Zeit zum gehen hatte drücken wir mit den Fingerspitzen ein paar kleine Mulden in den Teig. Möglichst alles in gleichen Abständen. Dann wird der Teig mit etwas Ölivenöl bestrichen und mit frisch gezupften Nadeln vom Rosmarien (fein gehackt) und einem Knuspersalz bestreut. Jetzt darf der Teig dann endlich in den Ofen oder auf den Grill.

Die Focaccia wird jetzt ca. 13-15 Minuten gebacken und dann die Hitze kurz auf 250°C erhöht bis die Oberseite goldbraun gebacken ist. Wer mag kann dann die Focaccia direkt aufschneiden und mit einem würzigen Käse nach Wahl belegen. Die Focaccia sollte dann nochmal ca. 4-5 Min. bei 200°C in den Ofen oder auf den Grill, bis der Käse geschmolzen ist.

Focaccia lässt sich so für viele Gerichte nutzen und wer mag kann sich aus diesem Brot auch ein sensationelles Sandwich machen. Es ist einfach nur lecker.