Das Gewürz der Chilifäden wird aus Chilischoten der erlesenen Herkunft geschnitten. Dabei wird darauf geachtet, dass diese Fäden sehr fein in ihrer Stärke sind. Durch diese Schnittweise werden die Kerne der Schoten nicht mit in das Gewürz einfließen.

Die Chili-Fäden besitzen ein Aroma, das mit seiner milden Schärfe überzeugt, so dass Speisen im Geschmack nicht zu sehr vom Gewürz beherrscht werden. Gleichzeitig zeichnet sie der dekorative Charakter aus, weshalb sie gern als Garnierung verwendet werden. Appetitanregend wirken Sie sich so unter anderem bei einer Verwendung für Vorspeisen und Dips aus.

Ebenso können die Chilifäden bei Gerichten mit Fleisch und Geflügel sowie zu Pastagerichten verwendet werden. Auch Wokgerichte und Aufläufe erhalten mit diesem Gewürz eine feine Schärfe. Sogar schon während der Zubereitung können die Chilifäden den Speisen zugefügt werden, da sie mitgegart werden können. So bekommen unter anderem auch Omelettes mit diesem Gewürz eine besondere Note.